Pflege

Individualität

Menschlichkeit pflegen

  • Jeder Mensch ist einzigartig. Er ist nach Gottes Bild geschaffen, daraus ergeben sich seine Würde und sein Wert. 
  • Gesundheit und Krankheit wird individuell erfahren und erlebt. 
  • Unser besonderes Anliegen ist es, Schwerkranke und Sterbende mit ihren Angehörigen zu begleiten und ihnen ein menschenwürdiges Leben bis zuletzt und ein individuelles Abschiednehmen zu ermöglichen. Angehörige erfahren Unterstützung und Begleitung im Prozess des Abschiednehmens und in der Trauer. 
  • Wir gewährleisten den Bewohner/innen durch eine fachlich fundierte, ganzheitliche, individuelle und kreative Pflege, eine möglichst hohe Lebensqualität unter größtmöglicher Selbstbestimmung. 
  • Wir informieren und unterstützen uns gegenseitig, akzeptieren unsere Grenzen, Stärken und Schwächen und tragen so zu einer Atmosphäre der Offenheit und des Vertrauens bei. 
  • Unser Führungsstil entspricht dem christlichen Menschenbild. Dies zeigt sich durch die Achtung der Person und Meinung des anderen und in gegenseitiger Wertschätzung im Umgang miteinander, auch in Konfliktsituationen.

Pflegebedürftigkeit und Alter werfen oft plötzlich viele Fragen auf. Die Menschen können dann nicht warten. Sie brauchen Anlaufstellen, wo Sie schnell kompetent und vertraulich beraten werden. Besonders die pflegenden Angehörigen sind körperlich und seelisch stark gefordert. 

Der Diözesan-Caritasverband Regensburg hat deshalb in den vergangenen zwei Jahren 184 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Altenhilfe-Einrichtungen der Caritas zu "professionellen Beratern in der Altenhilfe" qualifiziert. Sie wissen genau um die Betreuungsmöglichkeiten zu Hause und das Angebot in Alten- und Pflegeheimen. Kurzum: Sie kennen die Angebote für Senioren in Ihrer Umgebung. 

In mehreren Modulen haben sich die Beraterinnen und Berater mit Themen wie Beratungskompetenz, gesetzlichen Grundlagen, Betreuungs- oder Patientenverfügungen auseinandergesetzt. Sie beraten zum Beispiel über neue Wohnformen im Alter, über Betreuungsmöglichkeiten zu Hause oder über das Angebot in Alten- und Pflegeheimen. Sie helfen gegebenenfalls bei der Suche nach einem Kurzzeitpflegeplatz. Die Unterstützung bezieht die Bedürfnisse und Probleme der Angehörigen ausdrücklich mit ein. 

Die professionellen Beraterinnen und Berater können auf ein großes Netzwerk an Diensten und Einrichtungen zurückgreifen. Hinzu kommt eine Fülle an ergänzenden ambulanten pflegerischen und hauswirtschaftlichen Hilfen. Die Berater tauschen sich regelmäßig aus und sind daher fachlich auf dem aktuellen Stand. 

Service: Die Beratung ist kostenlos. Beraterinnen und Berater in Ihrer Nähe finden Sie bequem im Internet unter: www.altenhilfe-beratung.de.

Unsere Tagespflege

  • ist ein ergänzendes Angebot für Sie, damit Sie weiterhin in Ihrer häuslichen Umgebung leben können, wenn Sie auf betreuende und / oder pflegerische Leistungen angewiesen sind. 
  • bietet Ihnen, falls Sie alleine leben, Möglichkeiten der Kontaktaufnahme, Geselligkeit, Freizeitangebote und Training der vorhandenen, geistigen und körperlichen Fähigkeiten. 
  • entlastet und unterstützt Sie als pflegender Angehöriger bei der häuslichen Pflege. 

Wir sorgen für eine klare, jedoch nicht zu starre Tagesstruktur und arbeiten mit einem Konzept, das auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. 

 

Wir sind für Sie da

Tagsüber gut betreut, abends zu Hause: die eingestreute Tagespflege der Caritas.Tagsüber gut betreut, abends zu Hause: die eingestreute Tagespflege der Caritas.Didier Sibourg/fotolia.com

  • an 365 Tagen des Jahres
  • halb- oder ganztags 
  • je nach Wunsch täglich oder an einzelnen Tagen 
  • von 7.30 bis 18.00 Uhr; andere Zeiten sind möglich. 

Verpflegung

  • Teilnahme an allen Mahlzeiten während Ihres Aufenthalts inklusive Getränken. 
  • Selbstverständlich haben Sie bei allen Mahlzeiten Auswahlmöglichkeiten. 

Pflege 

  • Je nach Bedarf unterstützen wir Sie beim Essen und Trinken, beim Toilettengang, bei 
    der Einnahme von Medikamenten. 
  • Behandlungspflege wie beispielsweise Insulininjektion oder Verbandswechsel führen wir nach ärztlicher Verordnung durch.   

Betreuung

Die Freizeit- und Therapieangebote der jeweiligen Einrichtung stehen Ihnen offen. Angeboten werden zum Beispiel Gedächtnistraining, Gymnastik, Mitwirkung an hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, Singen, Spielen, Spaziergänge, Ausflüge und vieles mehr.

 

Räumlichkeiten 

Alle öffentlichen Räume wie Aufenthaltsraum, Speisesaal, Garten, Terrasse oder Hauskapelle stehen Ihnen zur Verfügung. 

 

Unsere Pflegefachkräfte helfen Ihnen, wenn Sie Hilfe brauchen.Unsere Pflegefachkräfte helfen Ihnen, wenn Sie Hilfe brauchen.Dean Mitchell/fotolia.com

Transport 

Sie beziehungsweise Ihre Angehörigen können den Transport selbst organisieren. Gerne unterstützen wir Sie auch dabei.

 

Mitarbeiter 

Unsere geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. 

 

Beratung 

Wir beraten Sie und Ihre Angehörigen zu allen Fragen rund um die Pflegeversicherung. 

 

 

Kosten 

  • Die Pflegekasse übernimmt die Pflegekosten, die Aufwendungen der sozialen Betreuung 
    und die Kosten der medizinischen Behandlungspflege bis zu einer bestimmten Höchstgrenze. 
  • Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung müssen privat getragen werden. 
  • Die Höhe des monatlichen Zuschusses orientiert sich an der Pflegestufe: 

Pflegestufe I: bis zu 1064,00 €
Pflegestufe II: bis zu 1330,00 €
Pflegestufe III: bis zu 1612,00 €

Neben den Leistungen für die Tagespflege besteht auch ein Leistungsanspruch für die 
häusliche Pflege. 

Sie haben weitere Fragen oder suchen einen Platz für eingestreute Tagespflege? 
Dann rufen Sie uns einfach an!

Alte und pflegebedürftige Menschen können auch eine begrenzte Zeit als Kurzzeitpflegegast in unsere Pflegeeinrichtung kommen. Sie werden bei uns im Haus mehrere Tage oder Wochen versorgt und betreut.

Unsere Kurzzeitpflege entlastet pflegende Angehörige zeitweise, etwa wenn sie in Urlaub fahren wollen, eine Kur machen oder krank sind.

Wir sind da, wenn sich der Gesundheitszustand des Pflegebedürftigen kurzzeitig verschlechtert oder die Pflegeperson überfordert ist.

Kurzzeitpflege kann auch nach einem Krankenhausaufenthalt in Frage kommen, vor allem für Personen

  • die alleine leben und sich nach der Entlassung nicht sofort wieder komplett versorgen können
  • bei denen zu Hause erst die Lebensverhältnisse den veränderten Bedürfnissen des Patienten angepasst werden müssen 
  • die noch eine Zeit lang bestimmte Therapien oder Mobilisierungen fortsetzen sollen

Kurzzeitpflege hilft oft auch abzuklären, ob eine stationäre Versorgung auf Dauer erforderlich ist. Ältere Menschen, die sich mit dem Gedanken tragen, ins Heim zu ziehen, können für eine Zeit "Probe wohnen". Danach fällt für sie die Entscheidung oft leichter.

Ausgebildete Pflegemitarbeiterinnen und Pflegemitarbeiter betreuen Sie rund um die Uhr und sind immer für Sie zu sprechen. Ihr vertrauter Hausarzt kommt zu Hausbesuchen ins Heim. Die Erhaltung oder Wiederherstellung der Selbständigkeit durch aktivierende Pflege ist für uns ein hohes Gut. Ihre individuellen Bedürfnisse sind uns ein großes Anliegen. 
Wenn Sie besondere Pflege benötigen, müssen Sie nicht aus Ihrer neuen Wohnung in eine Pflegestation umziehen. Die Pflegemitarbeiter versuchen alles, um Ihnen so zu helfen, wie Sie es gerne möchten. 

Wir bieten folgende Pflegeleistungen:

  • Hilfen bei der Körperpflege 
  • Hilfen bei der Ernährung 
  • Hilfen bei der Mobilität 
  • Hilfen bei der persönlichen Lebensführung 
  • Leistungen der sozialen Betreuung 
  • Leistungen der medizinischen Behandlungspflege

Die Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen sowie deren Angehöriger ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. In unserem christlichen Grundverständnis hat jeder Mensch und jede Lebensphase – gerade in Zeiten von Krankheit und Sterben – ihren eigenen Wert und ihre eigene Würde. Dafür setzen wir uns mit "palliativer Begleitung" ein. "Pallium" kommt aus dem Lateinischen und heißt "der Mantel". 

In unserem Haus sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einer Palliative-Care-Ausbildung tätig. Leid, Sterben und Tod sehen wir als Teil des Lebens. Wir begleiten Menschen in dieser Lebensphase kreativ und individuell. Wir achten darauf, dass die Menschen gerade in ihrem letzten Lebensabschnitt ein höchstmögliches Maß an Lebensqualität erfahren. 

Der Wille des Bewohners und der Angehörigen ist für unsere pflegerische Betreuung maßgeblich. Wir kooperieren mit dem Hospizverein vor Ort und vermitteln auf Wunsch einen Besuchsdienst sowie seelsorgliche Begleitung. 

Eine gute Abschiedskultur ist gerade für eine Caritas-Einrichtung ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Für uns gilt desshalb:

"Nicht dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben geben." (C. Saunders)